Fav_Icon_new-01Fav_Icon_new-01
App/Software

Programmieren lernen mit NEPO

Auf einen Blick:

Klassenstufe: 5, 6, 7, 8

Fachbereich: Medienbildung

Fächer: Alle

Themen: Calliope mini, Programmieren, Coden, Calliope mini Editor

Vorkenntnisse: kerste Programmiererfahrungen von Vorteil

Medien und Materialien: PC mit Internetzugang

Zeitbedarf: individuell

Kosten: keine

Medienkompetenzen:ProduzierenAnwenden

Mehr anzeigen

Mit der grafischen Programmiersprache NEPO lassen sich sowohl einfache als auch komplexere Programmierprojekte realisieren.

Worum geht’s
Die NEPO-Programmierblöcke lassen sich nach dem Baukastenprinzip im Open Roberta Lab zusammenstecken. Die Programmierumgebung kann ohne Installationsaufwand von jedem Gerät mit gängigem Internetbrowser genutzt werden – egal ob am Desktop-PC oder am Tablet.

EinbindungindiePädagogischePraxis
Die Programmiersprache NEPO und die Plattform Open Roberta Lab bieten zusammen die passende Programmierumgebung für Schüler*innen, die ihre Programmierkenntnisse weiter vertiefen möchten. Neben konkreten Programmierbeispielen liefert die Plattform zahlreiche Anregungen, wie die Themen Informatik und Programmierung in einen schülerzentrierten und handlungsorientierten Unterricht eingebunden werden können.

Informationen zum Anbieter

Das »Open Roberta® Lab« ist eine frei verfügbare grafische Programmierplattform, die das Programmieren lernen leicht macht. Auf der Open-Source-Plattform des Fraunhofer IAIS erstellen selbst Programmierneulinge erste Programme per »drag and drop«.

DigiBitS - Tipps zur Unterrichtsgestaltung:

Mein Unterricht plus Medienbildung
Die DigiBitS-Vorlage für Medienbildung im Fachunterricht

Sie möchten dieses Angebot in den Unterricht einbinden?
Nutzen Sie doch dafür unsere DigiBitS-Planungsmatrix für eigene Unterrichtsentwürfe.