Schule gegen Hate Speech

Fokusthema des DigiBitS-Jahresprogramms 2020/2021 ist „Schule gegen Hate Speech – für mehr Fairness im Netz“. Ziel des Angebots ist die Kompetenzvermittlung zum souveränen Umgang mit Hate Speech.

Unterricht im Unterricht
Die DigiBitS-Workshops im Umfang von drei Schulstunden richten sich an Schüler*innen ab der 7. Klasse und werden von Expert*innen in Anwesenheit der Lehrer*innen direkt an den Schulen durchgeführt. Schüler*innen lernen Verantwortung für veröffentlichte Beiträge zu übernehmen, indem sie Reaktionsstrategien gegen Hasskommentare entwickeln und Regeln für eine respektvolle Kommunikation im Netz formulieren. Die anwesenden Lehrer*innen erfahren dabei exemplarische Formate und Anwendungskontexte der digitalen Bildung.

Aktionstage
Auf zwei Aktionstagen lädt DigiBitS dazu ein, mit Vertreter*innen aus Politik, Bildung und Wirtschaft über Hate Speech und faire Kommunikation im Netz zu diskutieren. Außerdem finden Weiterbildungen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte statt, welche die Vermittlung von Kompetenzen gegen Hass im Netz zum Gegenstand haben.

Das Angebot steht zunächst Schulen in Bayern und Sachsen sowie auch weiteren DigiBitS-Bundesländern zur Verfügung. Bei Interesse schreiben Sie an hallo@digibits.de.

„Schule gegen Hate Speech – für mehr Fairness im Netz“ wird entwickelt in Kooperation mit No Hate Speech Movement und realisiert mit der Unterstützung von Facebook.

.
.

Ein Projekt von:                   In Zusammenarbeit mit:         Mit Unterstützung von: