Fav_Icon_new-01Fav_Icon_new-01
Linktipp

Klexikon: Wikipedia für Kinder

Auf einen Blick:

Klassenstufe: 5, 6

Fachbereich: Alle

Fächer: Alle

Themen: im Internet informieren, online recherchieren, Wikipedia für Kinder, Lexikon

Vorkenntnisse: keine erforderlich

Medien und Materialien: PC, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang

Zeitbedarf: abhängig von der jeweiligen Einbindung

Kosten: keine

Medienkompetenzen:Informieren

Mehr anzeigen

Das Klexikon ist vergleichar mit dem Online-Lexikon Wikipedia – speziell für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.Schnell und einfach Antworten zu seiner Frage erhalten – jederzeit und überall. Noch vor ein paar Jahren war hier die umfangreiche Enzyklopädie im Bücherregal ein wichtiger Wissensgeber. Heutzutage erweitert das Internet unsere Informationsquellen: Wikipedia gehört zu den am meisten besuchten Seiten im Internet und bietet nahezu unbegrenztes Alltags- und Fachwissen. Nicht ohne Grund spricht man an dieser Stelle oft von einer Schwarmintelligenz, welche die Grundlage darstellt: Relativ unkompliziert können Nutzer*innen  Einträge anlegen und erweitern – müssen dies jedoch stets mit Quellen belegen. Jede*r kann sich an diesem Wissenpool beteiligen – aber unter bestimmten Voraussetzungen und Regeln.

Auch Kinder nutzen das Internet als Recherchewerkzeug. Gut, dass es inzwischen auch Nachschlagewerke speziell für sie gibt. Das Klexikon ist ein Online-Lexikon, das sich an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren richtet. Es ist – wie seine große Schwester Wikipedia – als Wiki aufgebaut: Genutzt wird die die MediaWiki-Software und alle Texte werden unter Creative-Commons-Lizenzen veröffentlicht. Für die Beiträge gelten bestimmte Regeln: Sie müssen angemessen, verständlich und kindgerecht verfasst sein. Das Klexikon gehört zu den fragFINN-geprüften kinderfreundlichen Websiten.

Einbindung in die pädagogische Praxis:
Der Kompetenzbereich I der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ widmet sich im Besonderen den Fertigkeiten „Suchen, Verarbeiten und Aufbewahren“. Dabei lernen die Schüler*innen, Arbeits- und Suchinteressen zu klären und festzulegen, Suchstrategien zu nutzen und weiterzuentwickeln, Informationen und Daten zu analysieren, zu interpretieren und kritisch zu bewerten, um Antworten auf die eigenen Fragen zu finden und Wissen mit Hilfe verschiedenster Quellen und Medien zu generieren. Diese Kompetenzen gilt es in jedem Fachbereich zu stärken. Insbesondere ist die Förderung aber natürlich im Lehrplan des Fachs Deutsch verankert: Hier steht das Erlernen eines kompetenten Umgangs mit Informationsquellen – wie insbesondere dem Internet – im Fokus.

Ein kindgerechtes Online-Nachschlagewerk wie das Klexikon kann und sollte hierbei als Wissensvermittler erprobt werden. Thematisieren Sie hierbei im Unterricht die unterschiedlichen Interessen bei der Bereitstellung von Informationen und diskutieren Sie mit Ihrer Klasse die Vor- und Nachteile der Möglichkeit zur Beteiligung von Internetnutzer*innen an Nachschlagewerken.

Informationen zum Anbieter

Klexikon ist ein Online-Lexikon, das im Dezember 2014 von dem Journalisten Michael Schulte und dem Historiker Ziko van Dijk gegründet wurde. Träger der Website ist inzwischen der gemeinnützige Verein Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet (ZUM), der auch weitere Wikis betreibt.

DigiBitS - Tipps zur Unterrichtsgestaltung:

Mein Unterricht plus Medienbildung
Die DigiBitS-Vorlage für Medienbildung im Fachunterricht

Sie möchten dieses Angebot in den Unterricht einbinden?
Nutzen Sie doch dafür unsere DigiBitS-Planungsmatrix für eigene Unterrichtsentwürfe.